Kontakt
Kontakt
Bayrische Immobilien Makler

Was macht einen Immobilienmakler aus? Die richtige Auswahl

Den richtigen Immobilienmakler finden

Ein guter Immobilienmakler ist seine Maklerprovision wert. Er hilft Ihnen kompetent und zuverlässig, das passende Objekt zu präsentieren, zu vermitteln oder zu finden. Die Auswahl an Maklern ist insbesondere in Großstädten enorm/reichlich. Lesen Sie die folgenden Tipps, um gezielt einen professionellen Makler zu beauftragen!

Ein leistungsstarker Makler an Ihrer Seite unterstützt Sie beim Kauf, Verkauf und bei der Vermietung von Immobilien. Er verhilft Ihnen zu einer immensen Zeitersparnis, denn mit seiner Hilfe vermitteln und finden Sie ein Objekt schneller. Gleichzeitig schützt er Sie vor kostspieligen Fehlern, da er über ein umfangreiches rechtliches Hintergrundwissen verfügt und gezielt Schwächen in Verträgen findet. Sein Verhandlungsgeschick und seine Erfahrung verschaffen Ihnen zusätzlich preisliche Vorteile. Um wirklich von all diesen Vorteilen zu profitieren, sollten Sie bei der Suche nach einem Makler bedacht vorgehen. Lesen Sie hier einige Tipps, um einen guten Makler zu finden.

  • Immobilienmakler

Qualitätsmerkmale eines professionellen Immobilienmaklers

Ein guter Makler offenbart Ihnen gern seine Erfolgsquote. Er hat in den vergangenen zwölf Monaten zahlreiche Aufträge entgegengenommen und abgeschlossen. Seine Immobilienbewertungen führt er mit Präzision durch. Dafür bezieht er allgemeingültige Faktoren ebenso ein, wie lokale und individuelle Aspekte. Interessant ist auch die Frage, ob er die ermittelten Preise der Immobilienbewertung tatsächlich erzielt hat. Hinweise auf die Professionalität kann aber auch die Webseite geben. Die Exposés sollten hochwertig aufbereitet sein und Detailinformationen, gute Fotos und - wenn möglich - aussagekräftige Videos enthalten. Oft ersehen Sie auf der Webseite zudem, ob der Makler eine bestimmte Spezialisierung hat. Diese kann regional sein oder sich auf Immobilientypen wie Wohnimmobilien, Gewerbeimmobilien, Ferienimmobilien und Immobilien im Ausland beziehen. Gleichen Sie Ihre Ergebnisse mit der Immobilie, die Sie suchen oder verkaufen wollen ab: Ist der Makler passend für Sie? Wie stark ist er auf renommierten Internetplattformen vertreten und wo schaltet er seine Anzeigen in den Printmedien? Im Rahmen einer kurzen Recherche sollten sich diese Fragen beantworten lassen.

Wichtige Hinweise zur Courtage

Ein guter Broker überzeugt nicht nur durch seine Leistung, sondern auch durch seine transparent gestaltete Maklercourtage. Seit dem 1. Juni 2015 gilt das Bestellerprinzip bei der Vermietung von Immobilien durch einen Makler. Es besagt, dass derjenige die Maklerprovision bezahlen muss, der ihn beauftragt. Im Bereich der Vermietung fällt beispielsweise in Bayern bei Wohnimmobilien eine Maklercourtage von zwei Monatskaltmieten plus Mehrwertsteuer an. Das sollten Sie in Ihre Berechnungen also unbedingt miteinbeziehen. Beim Verkauf existiert keine feste Preisbindung. Hier verhandeln Sie als Verkäufer die Provision mit dem Immobilienmakler direkt. Diese schwankt in der Regel zwischen 3 % und 7 % des Verkaufspreises plus Mehrwertsteuer. Wenn Sie hier sparen möchten, schauen Sie sich das Kleingedruckte an: Einige Immobilienmakler locken mit Rabatten für sehr teure Objekte. Sie senken also den Prozentsatz der Courtage, wenn der Kaufpreis sehr hoch liegt. Mit all diesen Informationen im Hinterkopf sollten Sie für die Maklersuche gut gerüstet sein. Über alldem dürfen Sie aber eines nicht vergessen: Suchen Sie sich einen Broker aus, der Ihnen sympathisch ist. So werden Sie den richtigen Makler finden und eine gute und erfolgreiche Zusammenarbeit ist Ihnen gewiss.

Diese Webseite verwendet Cookies, um bestimmte Funktionen zu ermöglichen und das Angebot zu verbessern. Mehr Informationen zum Datenschutz