Kontakt
Kontakt
Bayrische Immobilien Makler

Immobilienmarkt Rosenheim

Hier finden Sie Informationen zum Immobilienmarkt Rosenheim

Wer denkt, München und Ingolstadt sind die alleinigen wirtschaftlichen Erfolgsstädte Oberbayerns, der irrt. Denn die rund 60.000 Einwohner zählende, kreisfreie Stadt Rosenheim hat mehr zu bieten als ein bayerisches Postkartenidyll mit charmanter Alpenkulisse. Mitten im Dreieck zwischen München, Salzburg und Innsbruck gelegen, ist Rosenheim das wirtschaftliche Zentrum Südostbayerns. Sie ist eine wohlhabende Stadt des gewachsenen Mittelstandes und hat einen gesunden Branchenmix vorzuweisen. Auch die renommierte Hochschule Rosenheim konnte sich mit dem Fachbereich Holzwirtschaft einen hervorragenden Ruf erarbeiten. Rosenheim ist wirtschaftsstark und daher in der Lage, ihren Bewohnern ein reiches Kultur-, Einkaufs- und Freizeitangebot zu bieten. Nicht nur Familien wissen die hervorragende Infrastruktur zu schätzen: Rund 8.500 Schüler der Stadt besuchen die neun Grund- und Hauptschulen, zwei Realschulen oder drei Gymnasien. Dazu kommen 21 weitere Aus- und Weiterbildungsstätten mit insgesamt über 17.000 Schülern. Auch für Kinderkrippen, Kindergärten, ein hochkarätiges VHS-Bildungsangebot und eine umfassende medizinische Versorgung ist bestens gesorgt. Die Fußgängerzone lockt zum ausgedehnten Einkaufsbummel. Für Einkäufe des täglichen Bedarfs nutzen die Rosenheimer nicht nur die gut sortierten Supermärkte, sondern auch die Bauernmärkte. Wer den Herd kalt lassen möchte, findet ein vielfältiges, sehr gutes gastronomisches Angebot in der Stadt. Die Nähe zum Chiemsee, Simssee und vielen weiteren Badeseen sowie zu den Bergen des nördlichen Alpenrands, Wendelstein, Hochries und Kampenwand, eröffnet vielfältige Möglichkeiten der sportlichen Freizeitgestaltung. Wer eine Immobilie in Rosenheim kauft, lebt gut. Die „Perle im Inntal“ überzeugt mit einer hervorragenden Wohn-, Lebens- und Arbeitsqualität. Dazu kommen ihre werthaltigen Immobilien. Kein Wunder, dass der Immobilienmarkt hier auch in starker Bewegung ist. Der Bedarf nach Wohnraum ist in Rosenheim sehr hoch und wird auch langfristig gesehen noch weiter steigen. Das ist nicht nur auf die Zunahme der Zahl an 1- und 2-Personenhaushalten zurückzuführen. Auch Familien und die Generation der Silverliner drängen auf den Markt. Allein im Zeitraum von Herbst 2014 bis Frühjahr 2015 legten in Rosenheim die Kaufpreise für Wohnimmobilien durchschnittlich um 5 bis 6 Prozent zu. Blickt man auf die Entwicklung der Angebotspreise seit 2007, so sprechen auch diese Durchschnittszahlen eine deutliche Sprache: Die Verkaufsangebote stiegen seither um satte 76 Prozent. Die Nachfrage bestimmt den Markt! Die Nordhälfte von Rosenheim gehört zu den begehrtesten Wohnlagen der Stadt. Besonders die stattlichen Einfamilienhäuser und alten Villen an der Haustätter Höhe, am Stocket oder an der Samer- und Frühlingsstraße sind sehr gesucht – und rar. Ähnlich verhält es sich mit Immobilien in der Goethestraße und im Viertel Schloßberg. Die Nachfrage nach repräsentativen Villen, familienfreundlichen Einfamilienhäusern und hochwertigen Wohnungen, Doppelhaushälften oder Reihenhaus-Einheiten ist in Rosenheim generell sehr hoch. Das liegt nicht nur an der verhaltenen Neubautätigkeit und prosperierenden Bevölkerungsentwicklung. Auch Kapitalanleger sind am Käufermarkt von Rosenheim sehr aktiv. Ein Markt, der Verkäufern beste Verkaufsaussichten beschert.

  • Rosenheim

Kaufpreise Haus

Kaufpreise Wohnung

Kaufpreise Grundstück

Mietpreise

Preisentwicklung

Preisprognose

Diese Webseite verwendet Cookies, um bestimmte Funktionen zu ermöglichen und das Angebot zu verbessern. Mehr Informationen zum Datenschutz